Objekt:

 Rollsiegel, Steatit, 17 x 29 mm.

Datierung:

 Altassyrisch (1. Hälfte 19. Jh.).

Herkunft:

 In einer Grube mit MB‑ und SB‑zeitlicher Keramik.

Sammlung:

 Gaza, Palestine Department of Antiquities, MOG 1‑00‑2‑1.

Darstellung:

 Auf dem altassyrischen Rollsiegel ist die Verehrung eines Stierbildes zwischen zwei Kultständern dargestellt. Zwei größere und ein kleiner Verehrer stehen mit grüßend erhobener Hand vor dem Stier oder bewegen sich in einer Prozession auf ihn zu. Der vordere trägt ein längeres Gewand, die beiden hinteren scheinen nackt oder nur mit einem Gurt bekleidet. Über dem Stierbild ist ein Vogel und unter ihm ein riesiger Skorpion (Schroer/Keel 2005: Nr. 211, 271, Schroer 2008: Nr. 440, 444, 475, 521) erkennbar. Vor ihm steht ein sog. ball‑staff (dazu Otto 2000: 269f). Collon 2002 vermutet aufgrund einiger Abweichungen (Gewand des einen Verehrers usw.) von Siegeln aus Karum Kanis, das Stück sei eine Lokalanfertigung.

Parallelen:

Ziffer 1990: 84, fig. 91: = Collon 2002: 231, fig. 4; ein Siegel aus Aschkelon mit einer Stierverehrungsszene neben einer Einführungsszene; Özgüç 1965: no. 58: = Lewy 1937: pl. 225:74 = Keel 1992: 183, Abb. 144; eine komplexe Verehrungsszene; Lewy 1937: pl. 225:74: = Özgüç 1965: no. 58 = Keel 1992: 183, Abb. 144; eine komplexe Verehrungsszene; Keel 1992: 183, Abb. 144: = Özgüç 1965: no. 58 = Lewy 1937: pl. 225:74; eine komplexe Verehrungsszene; Ziffer 1990: = Ziffer 1990: 84, fig. 91; ein Siegel aus Aschkelon mit einer Stierverehrungsszene neben einer Einführungsszene; Matthiae 1969: Abb. 1, pls. 1-2: auf einer Siegelabrollung aus Ebla ist ebenfalls ein Stier auf einem Podest zu sehen; Kühne 1980: Nr. 35: auf einer Siegelabrollung aus Ebla ist ebenfalls ein Stier auf einem Podest zu sehen; Winter 1983: Abb. 427: auf einer Siegelabrollung aus Ebla ist ebenfalls ein Stier auf einem Podest zu sehen; Keel 1992: 164, Abb. 124: auf einer Siegelabrollung aus Ebla ist ebenfalls ein Stier auf einem Podest zu sehen; Özgüç 2002: 239, Abb. 7: ein Stempelsiegelabdruck des Königs Zuzu auf einer Keilschrifttafel des 18. Jh. aus Karum Kanis zeigt einen kleinen Verehrer vor einem übergroßen Stier; Teissier 1994: 212, no. 11: mehrere Siegelabdrücke aus Karum Kanis bei Kültepe: Drei Verehrer vor einem Stierbild über Podest und Skorpion; Collon 2002: 231, fig. 3: mehrere Siegelabdrücke aus Karum Kanis bei Kültepe: Drei Verehrer vor einem Stierbild über Podest und Skorpion; Winter 1983: Abb. 76: vgl.

Bibliographie:

Collon 2002: 231, fig. 2; Schroer 2008: 234f, Nr. 470.

DatensatzID:

33794

Permanenter Link:

  http://www.bible-orient-museum.ch/bodo/details.php?bomid=33794