Objekt:

 Rollsiegel, Halbopal, 29,3 x 14,3 mm.

Datierung:

 Altbabylonische Zeit (1850-1750).

Herkunft:

 Nordbabylonien (?).

Sammlung:

 Fribourg, Sammlungen BIBEL+ORIENT, VR 1985.1.

Darstellung:

 Adorationsszene, zweifigurig: fürbittende Göttin vor Wettergott in aufsteigender Haltung auf Stier bzw. Buckelrind, den er mit der erhobenen Rechten an einer zickzackigen Leine hält. Der Wettergott trägt eine hohe Hörnerkrone und den langen Schlitzfaltenrock; zwischen den beiden Figuren im oberen Bildfeld Kopf eines sechslockigen Helden en face; links neben dem zweizeiligen, unten offenen Inschriftenkasten in vertikaler Anordnung zweizinkiges Blitzsymbol zwischen zwei Menschenköpfen mit Stirnlocke (Priesterkopf?) tête-bêche.

Diskussion:

 Die fürbittende Göttin vor dem Wettergott ist äusserst selten, vgl. Collon 1986a: 25; einzelne Köpfe als Füllmotive neben dem Kopf der Hauptperson sind besonders im Sippar-Material beliebt, s. al-Gailani Werr 1988: 40; das Blitzsymbol ist hier wie bei 117 im Feld statt in der Hand des Wettergottes, vgl. Keel-Leu/Teissier 2004: Nr. 431; auffallend ist die Zickzacklinie der Leine (Blitz?); das harte Material ist typisch für die Siegel der Spätzeit, vgl. Keel-Leu/Teissier 2004: Nr. 133, 134, was alleine für eine späte Einordnung nicht genügt. In der Legende bezeichnet sich der Siegelbesitzer als Diener des Wettergottes (vgl. Keel-Leu/Teissier 2004: Nr. 117 und 431).

Parallelen:

Blocher 1992a: Nr. 209: „Priesterkopf“ - Sippar, Apil-Sîn ca. 1830-13; de Clercq/Menant 1888: Nr. 175: gleiche Zweifigurenszene mit Blitzsymbol in der Hand des Gottes; Delaporte 1910: Nr. 250: gleiche Zweifigurenszene mit Blitzsymbol in der Hand des Gottes; al-Gailani Werr 1988: Taf. 23:9: gleiche Zweifigurenszene mit Blitzsymbol in der Hand des Gottes - Sippar, „pre Hammurabi era“; al-Gailani Werr 1988: Taf. 8:3: gleiche Zweifigurenszene mit Blitzsymbol in der Hand des Gottes - Tall Ḥarmal, Ilpael II ca. 1780 (al-Gailani Werr 1988: 54); al-Gailani Werr 1988: Taf. 25:9, 27:2: Kopf des sechslockigen Helden - Sippar, Ḫammu-rāpi Jahr 35 ca. 1757; Frankfort 1955: Nr. 909: Wettergott - Ishchali/Šaǧālī, „Old Bab.“; Porada 1948: Nr. 379, 1012: zickzackförmige Leine; al-Gailani Werr 1988: 54: zu al-Gailani Werr 1988: Taf. 8:3 Tall Ḥarmal, Ilpael II ca. 1780.

Bibliographie:

Keel-Leu/Teissier 2004: 122, Nr. 130.

DatensatzID:

380

Permanenter Link:

  http://www.bible-orient-museum.ch/bodo/details.php?bomid=380