Kontakt:

Sammlungen BIBEL+ORIENT

Universität Freiburg

Büro MIS 6114

Av. de l‘Europe 20

CH-1700 Freiburg

 

Geschäftsführer

Dr. Andreas Dorn

+41 26 3007359

collections@unifr.ch

 

Sammlungsleiter

Leonardo Pajarola

+41 26 3009000
collections@unifr.ch

Weitere Gattungen
Münzen

Unter der Perserherrschaft kamen im Vorderen Orient Münzen als Zahlungsmittel auf. Seit Beginn der Münzprägung spielt der propagandistische Charakter des Münzbildes eine grosse Rolle. Entsprechend vielsagend sind die Münzbilder für die Geschichtsschreibung. Das Schwergewicht der Münzsammlung BIBEL+ORIENT liegt auf den jüdischen Münzen und den Städtemünzen aus Palästina/Israel.

 


Jüdische Münze aus der Zeit des zweiten Aufstandes gegen Rom. Die Legenden nennen den Befreier «Simeon» (bar Kochba) und feiern die Befreiung (hebr. cherut) Jerusalems. Die Leier (hebr. kinnor) symbolisiert den Tempelkult, während die Traube die Fruchtbarkeit des Landes vergegenwärtigt, die vom Funktionieren des Tempels abhängt (Hag 1,9-11; 2,15-19). – Silberdenar; Dm 1,9 cm; 134/135 n. Chr.; N. 2000.40