Postkarte 2002.9

Postkarte_2002.9_4b99f5734cebd.jpgPostkarte_2002.9_4b99f5734cebd.jpg
Preis:
0,50 CHF
Preis inkl. MwSt, exkl. Versandkosten
Beschreibung

Der Ibis war der heilige Vogel des Schreibergottes und Götterboten Thot (griechisch Hermes). Die Straussenfeder unter seinem Schnabel ist das Symbol der Ma'at, der rechten Ordnung. Der tote Ibis, dessen Mumie im Sarkophag ruhte, wurde wie ein toter Mensch zu Osiris, dem Herrscher des Totenreiches. Links ein Priester, der für ihn Weihrauch verbrennt; über dem Vogel und rechts von ihm Schutzsymbole. Geschenk von Hans und Sonja Humbel.

ÄFig 2002.1, mit Stuck überzogenes, bemaltes Holz, Breite 46 cm, Ägypten, zw. 400 und 200 v. Chr (gemäß C14-Test der ETH Zürich)
Foto P. Bosshard