Objekt:

 Rollsiegel, Stein (?), 8 x 22 mm.

Datierung:

 Altsyrische Zeit (1850-1720).

Herkunft:

 Syrien, aus dem Handel/Nordmesopotamien, aus dem Handel.

Sammlung:

 Paris, Bibliothèque Nationale, C 1039.

Darstellung:

 Eine Trias von typisch syrischen Gottheiten ist auf diesem Rollsiegel zu sehen. In der Mitte erscheint schwer bewaffnet der kämpferische Wettergott mit der Spitzkappe und herabhängendem Zopf oder Band. Er wird von zwei Göttinnen im Zylinderhut flankiert. Die Göttin links trägt ein Zweiglein in der Hand, die Göttin rechts ist geflügelt. Ihre schurzartige Bekleidung (Schroer 2008: Nr. 518), das Krummholz in der einen, die Lanze in der anderen Hand weisen sie als kriegerische Göttin aus. Ein Anch‑Zeichen und zwei Skorpione (Schroer/Keel 2005: Nr. 211, Schroer 2008: Nr. 271, 440, 444, 470, 475) füllen die freie Siegelfläche. Für den Raum Palästina/Israel lassen sich den drei Typen in etwa die Namen Aschera, Baal und Anat‑Astarte zuordnen.

Bibliographie:

Delaporte 1910: no. 497, pl. 33; Winter 1983: Abb. 205; Schroer 2008: 282f, Nr. 521.

DatensatzID:

33820

Permanenter Link:

  http://www.bible-orient-museum.ch/bodo/details.php?bomid=33820